FANDOM


Captain Davy Jones (* geboren in Schottland, ✝ 1729 im Mahlstrom) ist der Hauptantagonist im Film Fluch der Karibik 2. Er war einer der Liebhaber der Meeresgöttin Calypso. In ihrem Auftrag wurde er Hüter der auf See verstorbenen Seelen und Captain der Flying Dutchman.

Jones starb, formal im Dienste der East India Trading Company, in der Schlacht in Calypsos Strudel, als Jack Sparrow mit Will Turners lebloser Hand dessen abgebrochenen Degen ins Herz von Davy Jones stach.

Allerdings taucht Davy Jones, oder zumindest ein Schatten seiner Gestalt, am Ende des fünften Teils (Salazars Rache) wieder auf. Man kann also davon ausgehen, dass er nicht tot ist.

Biografie

Vergangenheit

Calypso trug Davy Jones auf, die Seelen der auf See Verstorbenen auf die andere Seite zu bringen. Nachdem er zehn Jahre lang dieser Pflicht nachgekommen ist, kann er einen Tag an Land verbringen. Die Liebe zu Calypso war zu schmerzhaft für sein Leben, aber auch zu süß für den Tod. Also schnitt er sich sein Herz aus dem Leib und legte es in eine Truhe, wo es noch immer weiter schlägt. Den Schlüssel trägt er immer bei sich.

Nachdem Jones zehn Jahre lang der Aufgabe nachgekommen war, die ihm Calypso auferlegt hatte, begab er sich an Land, um bei seiner Liebe zu sein. Doch aufgrund der unsteten Natur der See war Calypso nicht am verabredeten Ort. Dadurch verletzt schloss Davy Jones mit dem ersten Rat der Bruderschaft der Piraten einen Pakt: Er zeigte ihnen, wie Calypso an einen menschlichen Körper zu bannen war, und dafür sollten sie die Meeresgöttin auf ewig in dieser Gestalt gefangen halten.

Da Jones seinen Verpflichtungen gegenüber den auf See Verstorbenen nicht nachkam, wurde er verflucht. Er und seine Crew wurden zu Monstern, die zu einer Einheit mit der Flying Dutchman verschmolzen, was einige von ihnen langsam um den Verstand brachte.

Handel mit Jack Sparrow

Jack Sparrow wollte mit Hilfe von Davy Jones das Schiff Black Pearl aus der Tiefe des Meeres holen und 13 Jahre lang ihr Captain sein. Im Tausch gegen diese "Dienstleistung" wollte er 100 Jahre lang in Jones' Crew Dienst leisten. Zwar wurde ein Jahr später gegen ihn gemeutert, doch die Rechnung muss nun beglichen werden.

Fluch der Karibik 2

In Fluch der Karibik 2 wird Davy Jones eingeführt. Der Film beginnt mit Jack Sparrows Suche nach dem Schlüssel zur Truhe des Toten Mannes, da er vermutlich weiß, dass ihm die Zeit davonläuft und er möglicherweise beabsichtigt, mit dem Besitz von Jones’ Herz ein passables Tauschmittel in die Hand zu bekommen, das ihm mehr Zeit verschafft. Gleichzeitig entsendet Davy Jones Stiefelriemen-Bill Turner, um Jack Sparrow mit dem Schwarzen Mal, wem dies anhängt, wird von Davy Jones´ Kraken aufgesucht, zu markieren,

Jones confronting shipwreaked pirate

Jones macht dem Steuermann ein Angebot.

Davy Jones sammelt sterbende Seeleute, denen er anbietet, hundert Jahre auf seinem Schiff Dienst zu tun und dafür den Tag des Gerichtes hinauszuschieben. Jones verspricht aber nicht nur die Rettung aus unmittelbarer Todesgefahr gegen hundert Jahre Dienstbarkeit. Jedem, der willens ist, seine Seele zu verkaufen, bietet Davy Jones auch andere Leistungen oder Güter, die sich in den Ozeanen befinden, im Tausch gegen hundert Jahre Dienst auf seinem Schiff an. Die hundert Jahre Dienst für Davy Jones sind allerdings ein ebenso großer Betrug seinerseits an den Männern seiner Crew wie der Betrug Calypsos an ihm selbst. Wer das Angebot annimmt, muss feststellen, dass er infolge des Fluchs, den Jones über sich und die Crew gebracht hat, immer stärker Teil des Schiffs wird, bis er schließlich – wie Wyvern – völlig mit dem Schiff verwächst. Niemand wird nach hundert Jahren das Schiff verlassen können, wenn der Fluch nicht gebrochen wird.

Jeder, der Jones seine Seele schuldet, hat aber auch die Möglichkeit, Jones bei Fälligkeit eine andere Gegenleistung anzubieten. Fraglich ist dann nur, ob Jones sie akzeptiert.

Jack Sparrow versucht, sich seiner Schuld zu entledigen, indem er Will Turner an Davy Jones ausliefert. Allerdings ist Jones mit seiner Seele allein nicht zufrieden und fordert weitere neunundneunzig Seelen, die Jack ihm innerhalb von drei Tagen beschaffen soll. Aus seinen Worten: „Wie kommst du damit klar? Kannst du einen unschuldigen Mann, einen Freund, in deinem Namen zu einem Leben in Knechtschaft verurteilen, während du weiterhin frei bist?“, ist zu entnehmen, dass Jones mit der bewusst unmöglichen Forderung Jack bei seiner Ehre packen will, nicht andere seinem Schicksal auszuliefern.

Während Jack versucht, die geforderten Seelen zusammen zu bekommen, fordert Will Davy Jones zu einer Runde Perudo (Liar's Dice) heraus, um herauszufinden, wo Jones den Schlüssel zur Truhe des Toten Mannes aufbewahrt.

Jones accept the offer

Jones nimmt die Herausforderung an.

Wills Einsatz für den Schlüssel ist seine Seele, Knechtschaft bis in die Ewigkeit. Wills Vater, Stiefelriemen-Bill, spielt ebenfalls mit, hält den Einsatz und verliert absichtlich, um seinen Sohn zu retten. Will ist damit frei, während sein Vater für immer auf dem Schiff gefangen ist.

Als Jones über seiner Orgel eingeschlafen ist, schleicht sich Will in dessen Kajüte und stiehlt ihm den Schlüssel. Mithilfe seines Vaters entkommt Will von der Flying Dutchman, doch Jones schickt seinen Kraken hinter dem Schiff her, das Will aufgenommen hat. Jones zwingt Stiefelriemen-Bill, sich das Ende der Edinburgh Trader anzusehen. Die Crew – soweit sie den Angriff des Kraken überlebt hat – wird umgebracht, aber Will kann entkommen und gelangt als blinder Passagier auf der Flying Dutchman zur Isla Cruces, wo die Truhe verborgen ist.

Davy Jones Crew Summon Kraken DMC

Davy Jones und seine Crew rufen den Kraken.

Jones kann selbst für fast ein Jahrzehnt nicht an Land gehen und schickt seine Crew nach der Truhe aus. Sie können sie zurückerlangen. Nun bleibt nur noch Jacks Schuld übrig, die Jones noch einzutreiben hat. Er ruft den Kraken, um die Black Pearl anzugreifen und Jack zu holen. Mit grimmig-zufriedener Miene sieht Jones zu, wie der Kraken das Schiff zerstört und dessen Captain verschlingt und erklärt anschließend Jacks Schuld für getilgt. Dann wendet er seine Aufmerksamkeit wieder der Truhe zu und weist seine Crew an, sie zu öffnen. Als sie offen ist, sieht er kurz hinein und schreit voller Wut zum Himmel: „Verflucht seist du, Jack Sparrow!“

Er nimmt an, dass Jack Sparrow das Herz hat. Tatsächlich aber ist James Norrington damit geflohen und bietet es Lord Cutler Beckett an in der Hoffnung, damit seine Ehre wiederherzustellen und sein Leben und seine Laufbahn zurückzuerhalten.

Am Ende der Welt

Jonesconfrontation

Davy Jones ist nun im Dienste der EITC.

Lord Beckett nutzt seinen Vorteil, das Herz von Davy Jones zu besitzen und zwingt Jones, ihm mit der Flying Dutchman dabei zu helfen, die Herrschaft über die See zu erlangen. Um sicherzustellen, dass Jones gehorcht, nötigt er Jones nicht nur, seinen Kraken zu töten, damit der nicht gegen Beckett eingesetzt werden kann, sondern lässt auch die Truhe samt Herz auf die Flying Dutchman bringen und mit bewaffneten Soldaten und Handkanonen umgeben. Wenn das Herz zerstört wird, ist Jones tot.

Jones erscheint zum ersten Mal, als er langsam auf seiner Orgel spielt. Dies mag darauf hinweisen, dass er traurig ist, weil er seinen treuen Kraken getötet hat, oder dass er durch die "Gefangennahme" seines Herzens durch Beckett geschwächt ist, oder dass er Calypso vermisst.

JonesServitude

Davy Jones nach dem Tod von Norrington.

Beckett weist Jones an, den Piratenfürsten Sao Feng zu suchen und anzugreifen. Jones führt den Befehl aus, tötet Feng und nimmt Elizabeth Swann gefangen, die der sterbende Sao Feng zum neuen Captain seines Schiffes Empress ernannt hat. Als Admiral Norrington bei der Befreiung Elizabeths stirbt, beansprucht Jones dessen Schwert, nachdem der gefallene Admiral versucht hat, ihn damit zu erstechen. Norringtons Tod lässt Jones den Versuch einer Meuterei unternehmen. Er und seine Crew kämpfen mit den Marines der East India Trading Company, doch Mercer, Becketts Beauftragtem, gelingt es, eine Verteidigung um die Truhe des Toten Mannes zu organisieren. Einige Marines bedrohen das Herz mit ihren Gewehren, Murtogg und Mullroy gar mit Handkanonen.

Später ruft Beckett Jones auf sein Flaggschiff, die Endeavour, wo Davy Jones erneut auf Will Turner trifft. Dabei berichtet Jones von seiner verlorenen Liebe, der Göttin Calypso und gibt zu verstehen, dass er ihr ihren Betrug nie verziehen hat. Er verschweigt auch nicht, dass er es war, der den Piratenfürsten zeigte, wie Calypso in einen menschlichen Körper zu bannen war. Bei diesem Gespräch erfährt er auch, dass Jack Sparrow die Begegnung mit dem Kraken überlebt hat und von seinen Freunden aus dem Locker zurückgeholt wurde.

'At World's End' - Davy Jones

Davy Jones in seiner menschlichen Gestalt

Als die Piratenschiffe Schiffbruch-Bay erreicht haben, kommt Jones auf die Black Pearl und besucht dort die in der Brig eingesperrte Tia Dalma, die menschliche Form von Calypso. Die ehemals Liebenden nehmen ein ergreifendes Gespräch auf, bei dem die entscheidenden Handlungsstränge zwischen ihnen offenbar werden – zum Beispiel der Grund, weshalb Calypso nicht am verabredeten Ort war, nachdem Jones seine ersten zehn Jahre treuen Dienst auf der Flying Dutchman versehen hatte und der Grund für Jones’ Mutation. Tia Dalma berührt seine Brust und für kurze Zeit ist Jones in seiner ursprünglichen, menschlichen Form zu sehen (ebenfalls dargestellt von Bill Nighy), die starke Ähnlichkeiten mit seiner grotesken Erscheinung aufweist: Ein langer Vollbart mit zahlreichen geflochtenen Zöpfen ist die Parallele zu seinen Barttentakeln. Obwohl Jones vorgibt, sie zu hassen, scheint er dies in Wahrheit nicht zu können und sagt ihr stattdessen, dass sein Herz immer ihr gehören werde. Tia Dalma sagt ihm ihrerseits, dass sie ihm nach ihrer Befreiung ihre volle Liebe geben und ihm helfen wird, gegen die Bruderschaft zu kämpfen.

Nachdem sie jedoch von Will Turner erfährt, dass es Jones war, der dem Hohen Rat der Bruderschaft den Weg zeigte, sie zu bannen, entscheidet sie sich, neutral zu bleiben. Sie stellt gleiche Chancen für beide Seiten her, als sie unmittelbar vor der abschließenden Schlach zwischen dem Hohen Rat der Bruderschaft, dessen respektabler Flotte und der East India Trading Company und ihrer gewaltigen Armada einen gewaltigen Hurrikan und einen Strudel auslöst. Jones führt die Flying Dutchman gegen die Black Pearl, die beide in den Mahlstrom fahren. Beide Schiffe wechseln schweres Kanonenfeuer. Eine Salve trifft das Achterdeck der Flying Dutchman und tötet die meisten Truppen der East India Trading Company an Bord. Jones ergreift die Gelegenheit, tötet Mercer, indem er ihm mit seinen Tentakeln das Genick bricht und erlangt den Schlüssel zu seiner Truhe wieder zurück. Triumphierend marschiert Jones zur Kajüte, wo er mit Jack Sparrow zusammenstößt, der mit der Truhe flüchten will.

DutchDuel14

Jones kämpft gegen Elizabeth im Strudel.

Beide liefern sich ein furioses Duell auf einer Rah der Flying Dutchman. Dabei gelingt es Jack, den Tentakel aus Jones’ Bart zu schneiden, der den Schlüssel hält. Der Tentakel fällt samt Schlüssel auf das Deck. Als Folge eines Kanonenschusses von der Black Pearl fällt Jack von der Rah. Jones kann die Truhe zwar gerade noch greifen, muss aber zu seinem Ärger feststellen, dass Jack sich von unten immer noch an die Truhe klammert. Mit einer heftigen Anstrengung wirft er Jack über den Mast, der sich aber an einem lose hängenden Tau festhalten kann und Jones mit einem gezielten Schuss die Truhe aus den Händen schießt. Beide versuchen an Deck als Erster an die Truhe zu kommen. Jones schlägt Jack dabei kurzfristig nieder, wird aber von Elizabeth gestoppt, die ihn mit dem Schwert angreift. Nach einem kurzen Duell schlägt er Elizabeth bewusstlos und will ihr den tödlichen Hieb verpassen, als Will ihm sein Schwert von hinten durch die Brust stößt.
Davy Jones Death AWE

Davy Jones stirbt.

Davy Jones dreht sich unbeeindruckt um, verbiegt Wills Klinge, so dass er sie nicht mehr herausziehen kann und verpasst ihm mit der Krabbenklaue einen solchen Hieb, dass er ein Stück weit über das Deck geschleudert wird und am Niedergang benommen liegen bleibt. Will und Elizabeth sehen sich mit nervösen Blicken an, woran Jones erkennt, dass sie verliebt sind. Er verhöhnt sie mit den Worten: „Ah, die Liebe. Ein grausamer Fehler. Und doch so furchtbar leicht zu entzweien.“ Er bedroht Wills Kehle mit dem Schwert und fragt ihn, ob er den Tod fürchtet, worauf Jack Sparrow fragt: „Und du?“ Jones dreht sich um und sieht Jack, in der einen Hand sein abgebrochenes Schwert, in der anderen das Herz Davy Jones’. Zunächst zögert Jack noch, zuzustoßen. Jones, der um Sparrows unentschiedene Natur weiß, rammt sein Schwert – das von Norrington erbeutete Schwert, das Will selbst geschmiedet hat – in Wills Brust. Zornig über den nahen Tod seines Sohnes, kann sich Stiefelriemen-Bill aus seiner geistigen Umnachtung befreien und greift Jones gnadenlos an. Jones gelingt es aber irgendwie, Stiefelriemen-Bill unterzukriegen, aber dann schnappt er in heftigem Schmerz nach Luft. Er sieht gerade noch, dass Jack Wills Hand benutzt hat, um in das Herz zu stechen. Tödlich verwundet sieht Jones zum Himmel, japst noch „Calypso…“, und fällt in den Abgrund des Strudels.

Salazars Rache

Davy Jones claw

Davy Jones' Klaue im Schlafzimmer des Ehepaars Turner

Nach dem Abspann tritt ein Schatten an das Bett der wiedervereinten Elizabeth und Will. Davy Jones ist nicht eindeutig zu erkennen, aber die Umrisse seines Körpers sind zu sehen. Will wacht kurz darauf auf und glaubt an einen Traum, aber er übersieht Spuren von Seepocken am Boden.

Persönlichkeit

Davy Jones war einmal ein gutherziger Mensch, allerdings konnte er mit der Schwere seiner Aufgabe und der wechselhaften Natur der Meeresgöttin nicht umgehen. Nach außen muss Davy Jones als Captain der Dutchman hart und erbarmungslos erscheinen; tatsächlich ist er jedoch immer noch sehr sensibel, was ihn wütend macht.

Jones ist auch ein leidenschaftlicher Orgelspieler und Pfeifenraucher.

Aussehen

Concept art - Davy Jones

Davy Jones Konzeptzeichnung

Davy Jones ist 6’1” (1,85m) groß und sein Kopf hat die Gestalt eines Tintenfisches angenommen, der Hinterkopf die eines Tintenfischkörpers und die ursprünglichen Zöpfe seines Bartes sind zu Tentakeln geworden. An der linken Seite des Gesichtes hat er einen Siphon, das Atmungsorgan eines Tintenfisches. Seine rechte Hand ist eine schleimige Menschenhand, doch sein rechter Zeigefinger ist zu einem langen Tentakel ausgewachsen. Seine linke Hand ist zu einer Krabbenhand mutiert. Sein rechtes Bein ist ein Krabbenbein.

Fähigkeiten und Waffen

  • Fast unsterblich: Dank Calypso ist Davy Jones nicht in der Lage, natürlich zu sterben. Er kann auch nicht altern oder krank werden. Jedoch ist er auch nicht unverwundbar. Dennoch besteht die einzige Art, ihn zu töten, darin, sein Herz zu durchbohren.
  • Schwertkämpfer: Als Davy Jones das Schwert von James Norrington in seinen Besitz bringt, kämpft er mit diesem im finalen Kampf im Strudel. Der Kampf gegen Jack Sparrow auf der Rah und gegen Elizabeth Swann sowie gegen Will Turner belegen, dass er – möglicherweise wegen seiner magisch überhöhten Körperkräfte – ein ihnen überlegener Fechter ist.
  • Teleportation: Wie alle Mitglieder der Dutchman kann sich Jones auf andere Schiffe teleportieren.
  • Materie durchqueren: Jones und seine Crew können, genau wie Armando Salazar und dessen Geistercrew, durch Wände und andere feste Objekte gehen.
  • Magie: Davy Jones hat begrenztes Wissen über Magie: Er zeigte dem Hohen Rat, wie Calypso zu bannen ist, und versah Torrents mit einem Symbol, dass die aztekischen Götter verärgerte, um sicher zu gehen, dass Torrents sich an ihre Abmachung hielt.

Historischer Hintergrund

Davy Jones' Locker (der Grund des Meeres) wird von Seeleuten schon 400 Jahre lang als letzte Ruhestätte und Davy Jones als "Teufel der Meere" angesehen, der die Schiffe in die Tiefe zieht. Aus dieser Sage und der Geschichte über den Fliegenden Holländer, mit dem nicht bestätigten Namen Henry Vanderdecken der mit seinem Schiff über die sieben Weltmeere fahren muss, ohne Ruhe zu finden (Flying Dutchman = Fliegender Holländer) und dem Cthulu-Mythos (Jones' Aussehen ähnelt dem Cthulus) entstand dann der moderne Davy Jones auf seinem Geisterschiff Flying Dutchman.

Hinter den Kulissen[2]

NighyJones
  • Davy Jones wird in Fluch der Karibik 2 und Am Ende der Welt von Bill Nighy verkörpert und von Hans-Jürgen Dittberner synchronisiert.
  • Bevor Bill Nighy für Fluch der Karibik 2 offiziell gecastet wurde, trafen sich die Produzenten auch mit Jim Broadbent, Iain Glenn und Richard E. Grant für die Rolle sowie Christopher Walken und Ian McShane (der später Blackbeard in Fremde Gezeiten porträtierte).
  • Neben der Performance für den computergenerierten Davy Jones porträtierte Bill Nighy auch Jones in seiner ursprünglichen menschlichen Form, bevor er sein Herz herausschnitt und verflucht wurde.
  • Wie der Rest der Crew der Flying Dutchman, außer Bill Turner, war Davy Jones komplett 3-D computergeneriert, Bill Nighys Darstellung wurde mit Motion Capture während der eigentlichen Dreharbeiten am Set aufgezeichnet, anstatt in einem speziellen Motion Capture Studio während der Postproduktion.
  • Mark "Crash" McCreery ließ sich für das Design von Davy Jones und seinem Tentakelbart von Blackbeard inspirieren.
  • In früheren Entwürfen von Am Ende der Welt hatte Jones eine Art Freundschaft mit Admiral James Norrington wegen ihrer gegenseitigen Abneigung für Beckett. Das könnte erklären, warum Jones Norrington einen Platz in seiner Mannschaft anbot.

Zitate

Fürchtest du den Tod? Und fürchtest du den dunklen Abgrund? Alle deine Taten bloßgelegt, alle deine Sünden bestraft? Ich kann dir ein Angebot machen, das dir einen Ausweg bietet. (...) Ich biete dir einen Ausweg. Komm in meine Crew, und verschiebe den Tag des jüngstens Gerichts. 100 Jahre an Bord gebunden, nimmst du das Angebot an?
— Davy Jones zum Steuermann des Gesunkenen Schiffes in Fluch der Karibik 2

Das Leben ist herzlos! Wieso sollte das Leben nach dem Tod anders sein?
— Davy Jones zum erschrockenen Seemann in Fluch der Karibik 2

Hah! Hast du Angst nass zu werden?
— Davy Jones zu Mercer, in der Schlacht am Mahlstrom) in Am Ende der Welt

Calypso!
— Davy Jones' letztes Wort in Am Ende der Welt



Galerie

Einzelnachweise

  1. Davy Jones
  2. Dieser Abschnitt beruht auf der Übersetzung des englischen Wiki Artikels ,,Davy Jones".