FANDOM


Der Spanier ist im Auftrag Ferdinands VI. auf der Suche nach der Quelle der ewigen Jugend.

Biografie

Fremde Gezeiten

Der Spanier wurde von König Ferdinand VI. beauftragt als Kommandant zur Quelle der ewigen Jugend zu fahren und die Quelle zu zerstören. 

Er geht mit seinen Männern und drei Schiffen in See. Als die spanischen Schiffe der HMS Providence begegnen, ignorieren die Besatzungen die Navy. Möglicherweise hat der Spanier als Kommandeur der Truppen einen entsprechenden Befehl gegeben, da sein Auftrag nur die Quelle betrifft.

Auf der Insel angelangt, reist er durch den Dschungel und gelangt zur Santiago. Die Spanier nehmen die gesuchten Kelche in ihr Lager mit. In derselben Nacht werden sie von Barbossa und Jack Sparrow angegriffen und bestohlen, aber sie können gefangen genommen werden. Der Spanier befiehlt, sie an eine Palme zu fesseln. Als Jack und Barbossa die Flucht gelingt, bemerkt der Spanier das sie die Kelche mitgenommen haben.

Erund seine Männer gehen ohne die Kelche zur Quelle. Dort angekommen, reklamiert Theodore Groves den Besitz der Quelle als britischen Boden, da die Briten die Höhle früher erreicht haben. Der Spanier erschießt ihn, gibt Anweisung, die Tapferkeit des Toten zu vermerken und fordert die Kelche. Als er sie von Angelica erlangt hat, wirft er sie auf den Boden, tritt darauf um sie zu zerstören und wirft sie anschließend in einen Tümpel. Er lässt die Quelle zerstören und reist wieder ab. Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Persönlichkeit

Der Spanier ist rücksichtslos und ohne Gnade. Als Untertan des gläubigen Katholiken Ferdinand VI. ist er ebenfalls gläubiger Katholik. Wenn es um Gott oder die katholische Kirche geht, duldet er keine andere Meinung.

Zitat

Nur GOTT schenkt ewiges Leben, nicht dieses heidnische Wasser!
— Der Spanier in Fremde Gezeiten