FANDOM


Mistress Ching ist eine blinde chinesische Piratenfürstin aus Hongkong, die verantwortlich für das Japanische, das Gelbe und das Ostchinesische Meer ist.

Charakter

Mistress Ching ist vernünftig und bleibt ruhig, ist aber immer auf ihren Vorteil bedacht. Sie achtet den Kodex stärker als viele anderen.

Vergangenheit

Ching ist die Mutter von Sao Feng. Allerdings war sie zu der Zeit mit einem chinesischen Piratenfürsten verheiratet. Nach dessen Tod wurde sie Piratenfürstin.
Diesem Abschnitt fehlen ausreichende Belege. Er wird möglicherweise demnächst entfernt.

Rolle

Ching ist als Piratenfürstin beim Hohen Rat der Bruderschaft anwesend. Sie wählt sich selbst und bringt Ruhe in die Versammlung. Sie ist vermutlich mit ihren vier Schiffen, "Ching's flagship", "Ningpo", "Hanyu Pinyin", "Kin Tai Fong"[1], bei der Schlacht in Calypsos Strudel dabei.

Historischer Hintergrund

Im 19. Jahrhundert, also knapp 100 Jahre nach der Handlung von Fluch der Karibik, lebte in China eine gerissene Prostituierte namens Zheng Yisao. Sie heiratete einen Piratenführer und wurde nach seinem Tod die Anführerin.

Einzelnachweise

  1. Die Namen der Schiffe erscheinen ausschließlich in dem für kurze Zeit in den USA gehandelten "Pirates of the Caribbean"-PocketModel-Spiel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.