FANDOM


Murtogg ist ein Soldat der Royal Navy (Fluch der Karibik) und der East India Trading Company (Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt). Nach der Niederlage der EITC wechselt er mit seinem Kumpan Mullroy die Seiten und wird Pirat.

Rolle

Fluch der Karibik

Mullroy&MurtoggBoote

Murtogg (links) mit Mullroy in den Booten vor der Isla de Muerta

Murtogg und Mullroy bewachen die Interceptor während der Beförderung von Captain Norrington. Später sind sie bei der Verfolgung der Black Pearl dabei und in den Booten vor der Isla de Muerta. Beide nehmen an der Schlacht um die HMS Dauntless teil und überleben den Kampf. Später sind sie mit weißgepuderten Perücken als Standartenträger bei der geplanten Hinrichtung von Jack Sparrow dabei.

Am Ende der Welt

Mullroy und Murtogg sind als Angehörige der EITC-Truppen wieder präsent. Ihnen wird – erfolglos – die Bewachung der Truhe des Toten Mannes anvertraut.

Zu guter Letzt schleichen sie sich auf die Black Pearl, nachdem die Flying Dutchman angegriffen wird und tauchen dort am Ende in piratenwürdig zerlumpter Zivilkleidung auf, geben Phrasen wie „Arrr!“, und „Mast- und Schotbruch!“, von sich und werden von Pintel und Ragetti zunächst argwöhnisch begutachtet. Es ist zunächst nicht ganz klar, ob sie sich wirklich für das Piratenleben entschieden haben oder ob sie sich einfach verkleidet haben. Da sie aber auch an Bord sind, als Barbossa Joshamee Gibbs und Jack Sparrow in Tortuga „vergisst“ und die Black Pearl erneut übernimmt, ist klar, dass sie nunmehr Piraten sind.

Salazars Rache

Nachdem sie in Fremde Gezeiten nicht in Erscheinung traten, sind sie In Pirates of the Caribbean – Salazars Rache auf der Queen Anne’s Revenge Barbossas mehr oder weniger rechte und linke Hand. Sie sind es, die ihn über den Verlust von drei seiner Schiffe informieren. Sie überleben die mörderischen Aktionen von Salazar und seinen Leuten, folgen Hector nach Hangman’s Bay und sind recht bestürzt, dass er seinen Handel mit Salazar (Auslieferung von Jack Sparrow gegen Verschonung des eigenen Lebens) nicht einhalten will. Nach Barbossas Tod bleiben sie an Bord der Black Pearl.

Hinter den Kulissen

Mit Mullroy dient er – ähnlich wie Pintel und Ragetti – als comic-relief-Charaktere, die durch ihre Dämlichkeit für witzige Situationen sorgen, um Dramatik abzubauen. Beide sind schnell in Diskussionen verwickelt und damit abgelenkt, etwa um die Frage, ob die Black Pearl denn ein echtes Schiff sei oder nicht oder ob Fischmenschen allein wegen ihrer Fischnatur weniger intelligent sind als Nichtfischmenschen, während sich Jack Sparrow, der die Diskussion jeweils auslöst, an die von ihnen zu bewachenden Objekte heranmacht (in Fluch der Karibik die HMS Interceptor, in Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt die Truhe des Toten Mannes, die er gleich mitgehen lässt).

Ironischerweise tauschen sie in Am Ende der Welt mit den in den drei ersten Teilen durchgängig auftretenden Pintel und Ragetti die Plätze der „guten“ und „bösen“ comic-relief-Charaktere getauscht, da sie im dritten Teil auf der Seite der „Bösen“ stehen oder doch wenigstens für die Schurkenorganisation arbeiten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.