FANDOM


Ragetti (*1696[3]) ist ein Pirat auf der Black Pearl. Er ist immer mit seinem Onkel Pintel zu sehen. Ragetti hat ein Holzauge.

Biografie

Vergangenheit

Gemeinsam mit seinem Onkel (siehe Hinter den Kulissen) Pintel wurde Ragetti von der Royal Navy schanghait und zum Dienst auf einem Kriegsschiff gezwungen. Nach einem Jahr, in dem sie unwürdig behandelt wurden, miserable Verpflegung erhielten und sich zu Tode langweilten, desertierten sie und wurden Piraten auf der Black Pearl.[4]

Fluch der Karibik

CotBPPintelandRagettiFirstAppear

Pintel und Ragetti greifen Port Royal an.

Ragetti diente bis zur Meuterei unter Captain Jack Sparrow auf der Black Pearl, danach unter Captain Hector Barbossa. Er erscheint erstmals, als die Piraten Port Royal angreifen. Er führt er neben Pintel die Gruppe an, die das Haus des Gouverneurs stürmt und Elizabeth gefangen nimmt. In der Seeschlacht zwischen der Black Pearl und der HMS Interceptor feuert Ragetti mit Pintel einen Kettenschuss ab, zwei miteinander durch eine Kette verbundene Kanonenkugeln, der den Fockmast der HMS Interceptor zerschmettert und so die Flucht der Brigg unmöglich macht.

CursedRagetti

Ragetti als Skelett

Später gibt er den übrigen Piraten Gelegenheit, die HMS Dauntless zu entern, indem er mit Pintel die Crew der Dauntless in Frauenkleidern ablenkt. Nachdem der Fluch gebrochen ist, werden sie gefangen genommen und eingekerkert.

Legend of the Aztec Idol!

Bo'sun, Pintel und Ragetti können aus dem Kerker fliehen. Sie nehmen die Leiche von Koehler mit zur Isla de Muerta, um ihn wiederzubeleben und um selbst wieder zu Skeletten zu werden. Es gelingt, sie werden wieder unsterblich. Danach reisen sie zum Aztekenreich, um dort eine Statue zu stehlen, doch Jack Sparrow kann sie daran hindern und den Fluch erneut brechen, sodass Koehler wieder tot ist.

Fluch der Karibik 2

Pintel und Ragetti sind aus dem Kerker von Port Royal entkommen und haben gehört, dass die Black Pearl auf der Insel Pelegosto gestrandet ist. Sie machen sich mit einem Beiboot und mit Poochie auf den weg zur Insel. Als sie dort ankommen, wollen sie zu zweit das Schiff stehlen und damit weitersegeln. Sie schaffen es nicht, bevor Will mit der restlichen Crew zum Schiff kommt. Pintel sagt, dass sie das Schiff für Will und den anderen bereit machen wollen. Sie werde ohne weitere Fragen in die Crew aufgenommen.

Sie fahren zum gesunkenen Schiff mit. Ragetti macht Will das Beiboot klar, während Pintel eine Lampe löscht. Als die Dutchman Crew auf die Pearl kommt, bedrohen die Matrosen Ragetti und die anderen. Um 99 Seelen für Davy Jones zu rekrutieren, fahren Pintel und Ragetti nach Tortuga mit. 

Salvation10

Pintel und Ragetti auf Isla Cruces

Später rudern Pintel und Ragetti mit Jack, Elizabeth  und James Norrington zur Isla Cruces, um das Herz von Davy Jones zu finden. Pintel und Ragetti bewachen das Boot, bis sie plötzlich die Flying Dutchman sehen und davonlaufen. Schließlich kommen sie auf die Idee, die Truhe für ihre eigenen Zwecke zu nutzen. Sie greifen sich die Truhe und rennen damit in den Dschungel, verfolgt von Elizabeth, die sie aufhalten will. In diese Verfolgung greifen die Matrosen der Flying Dutchman ein. Den langen Kampf überleben alle, Pintel und Ragetti kehren mit den anderen außer Norrington auf die Pearl zurück. 

Beide werden während des Kampfes gegen den Kraken als Kanoniere eingesetzt. Bevor der Kraken in einem dritten Angriff die Pearl samt Jack versenkt, gehen sie mit den restlichen Überlebenden in ein Beiboot und fahren zu Tia Dalma. Pintel und Ragetti sind wie die anderen einverstanden, Jack aus dem Reich der Toten zu holen.

Am Ende der Welt

Pintel und Ragetti machen sich mit den anderen nach Singapur auf, um die Mao Kun Karte zu holen. Sie sind mit GibbsMarty und Cotton unter Sao Fengs Badehaus um Barbossa und Elizabeth Waffen hochzuwerfen, falls Sao Feng sie töten will. 

Als Sao Feng später den Badehaus-Piraten befiehlt, die Waffen zu zücken, werfen Pintel und Ragetti vom Heizungskeller unter Fußboden aus Schwerter hoch. Als die EITC das Badehaus stürmt, kämpfen auch Pintel und Ragetti mit. Nachdem Will die Karte Sao Feng abgehandelt hat, machen sie sich auf die Reise in Davy Jones' Locker. Nach einer langen Reise bis zum sagenhaften Ende der Welt gelangen sie in Jones Reich und segeln mit dem von dort geretteten Jack Sparrow wieder zurück ins Reich der Lebenden, um mit Jack den Hohen Rat der Bruderschaft einzuberufen. 

Pintel and ragetti

Pintel und Ragetti auf der Schiffbruchinsel.

Auf der Schiffbruchinsel verlangt Barbossa von Ragetti das Holzauge zurück, das er ihm einst ausgeliehen hatte, weil es Barbossa Acht-Reales-Silbermünze ist, die er nun als Beleg für seine Zugehörigkeit zum Hohen Rat benötigt. Nach langen Verhandlungen will der Hohe Rat gegen die Company Kämpfen. Pintel und Ragetti sind auf der Black Pearl als Kanoniere stationiert. Sie überleben den Kampf und segeln mit Jack und den anderen weiter. 

Als Barbossa bei einem Besuch auf Tortuga erneut die Pearl unter sein Kommando bringt und Jack mit Gibbs dort zurücklässt, bleiben Pintel und Ragetti an Bord. Beide haben aber Zweifel daran, dass es richtig ist, Jack wieder zurückzulassen. 

Sein weiteres Schicksal ist unbekannt.

Persönlichkeit

Ragetti ist dümmlich und gerät mit Pintel oft in Diskussionen, die meistens irrelevant sind. Er ist loyal Barbossa gegenüber, hat aber großen Respekt vor Jack Sparrow und findet es nicht gut, dass sie Jack ein zweites Mal zurücklassen. Er hat die Reise zum Ende der Welt auch nur mitgemacht, da er Jack vermisst hat.

Aussehen

Ragetti ist ein schlanker Mann mit braunen mittellangen Haaren und mit einem Bart. Er trägt eine Braune Jack mit einem roten Hemd, darüber trägt er ein Schulterbandelier. Sein auffälligstes Merkmal ist sein Holzauge.

Hinter den Kulissen

  • Mit Pintel dient er – ähnlich wie Mullroy und Murtogg – als comic-relief-Charaktere, die durch ihre Dämlichkeit für witzige Situationen sorgen, um Dramatik abzubauen.
  • Der Umstand, dass Ragetti Pintels Neffe ist, wurde von Lee Arenberg und Mackenzie Crook als passable (und jugendfreie) Hintergrundstory der beiden sehr nahe verbundenen Charaktere entwickelt und diese Hintergrundstory von der Produktion auch akzeptiert, obwohl in keinem der Filme oder auf den DVDs veröffentlichten Kommentare darauf angespielt wird oder es eine Bestätigung von dort gibt. Laut Arenberg heißt Ragetti Terry mit Vornamen, er selbst Abner; Ragetti ist der Sohn seiner Schwester.[5]

Zitate

Nie gab's so 'nen Captain wie Jack!
— Ragetti über Jack Sparrow in Fluch der Karibik 2

Komm, wir binden uns mit dem Kopf nach unten an den Mast, und wenn die anderen im Wasser dann den Kopf unten haben, haben wir ihn oben!
— Ragetti zu Pintel in Am Ende der Welt

Was wohl passiert, wenn man eine Kanonenkugel auf die wirft?...
— Ragetti zu Pintel in Am Ende der Welt


Einzelnachweise

  1. The Price of Freedom, Kapitel 2 und 8
  2. Basierend auf dem Interview von Lee Arenberg, Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=iuGis4LaRvE
  3. siehe Zeitlinie Fluch der Karibik
  4. Piratenhandbuch, S. 35
  5. Interview von Lee Arenberg vor dem Start von Fluch der Karibik 2