FANDOM


Syrena ist eine Meerjungfrau, die anders als alle anderen Meerjungfrauen von sanftem Gemüt ist.

Biografie[1]

Fremde Gezeiten

Syrena-2-1-

Syrena

Syrena gehört zu einer Gruppe von Meerjungfrauen, die in der Nähe von Whitecap Bay im Meer leben. Blackbeard steuert seine Queen Anne’s Revenge dorthin, um eine der Meerjungfrauen zu fangen, weil er für das Ritual an der Quelle des ewigen Lebens mindestens eine Träne einer Meerjungfrau benötigt.

Syrena entdeckt bei den Angriff der Meerjungfrauen Philip, der sich mit knapper Not vor ihren Schwestern an Land gerettet hat. Als der Leuchtturm gesprengt wird, befindet er sich in der Gefahrenzone, in der die brennenden Trümmer aufschlagen. Syrena kann ihn gerade noch packen und wegziehen. Philip entgeht damit den herabstürzenden Trümmern, aber Syrena wird von Trümmern auf den Felsen liegend eingeklemmt. Dort wird sie von Philip entdeckt, der glaubt, dass sie ihn angegriffen hat. Er sticht mit dem Entermesser in ihre Schwanzfluke, womit er sie wahrhaft festnagelt, bis Blackbeards Männer ein Netz über sie werfen können, womit die gefangen ist. 

Philip&Syrena

Philip trägt Syrena durch den Dschungel.

Weil die Tränen einer Meerjungfrau nicht lange haltbar sind, wird Syrena von vier Mann der Crew durch den Dschungel der Quellinsel in einem wassergefüllten gläsernen Aquarium getragen, bis einer von ihnen stürzt und das Aquarium dabei zu Bruch geht. Nachdem sie auf dem Trockenen ist, verwandelt sich ihre Fischhälfte in menschliche Beine, aber Syrena hat nie gelernt, auf zwei Beinen zu gehen. Philip Swift erweist sich als Gentleman, der ihr sein buchstäblich letztes weil einziges Hemd gibt, damit sie nicht nackt ist und sie im Wortsinne auf Händen trägt, obwohl sie sich dagegen zunächst sträubt.

Bei einer Rast, bei der Blackbeard und Angelica sich vom Rest der Crew trennen, gerät der junge Missionar über die Schönheit der gefangenen Meerjungfrau ins Schwärmen, obwohl sie ihn angegriffen hat und er annimmt, dass sie ihn töten wollte. Syrena widerspricht dieser Einschätzung und sagt ihm verklausuliert, dass sie ihn retten wollte. Philip spricht aus, was sie nicht in Worte fassen kann. Er ist auch der Einzige, der sie mit Respekt behandelt, während alle anderen in ihr nur eine nichtmenschliche Kreatur sehen. Seine Sanftmut beeindruckt Syrena zutiefst. Aus gegenseitiger Achtung wird schnell Liebe. Um sie davor zu bewahren, als Tier angesehen zu werden, gibt er ihr den Namen Syrena, den sie aus Liebe zu ihm akzeptiert.  

Blackbeard erkennt rasch, dass die gegenseitige Zuneigung des Missionars und der Meerjungfrau seinen Zielen dient. Um sie zum Weinen zu bringen, lässt er sie an einem Tümpel im Dschungel halb im Wasser und halb auf dem Trockenen fesseln, damit sie dort langsam vertrocknet. Meerjungfrauen können an Land nicht lange leben. Die Drohung mit einem langsamen Tod reicht nicht aus, um die zähe Meerjungfrau zum Weine zu bringen. Weil ihm die Zeit davonläuft, will er zur Beschleunigung des Trocknungsvorgangs sogar ein Feuer entzünden lassen, doch Angelica hindert ihn daran. Um die Träne aber spätestens bis zum nächsten Morgen zu haben, lässt Blackbeard Philip scheinbar durch den Quartiermeister töten. Er und seine Leute ziehen sich außer Sichtweite zurück.

Später kehrt der Missionar jedoch zu Syrena zurück – vom Quartiermeister schwer verwundet. Er löst Syrenas Fesseln, doch sie taucht wortlos ab und verschwinde in dem Tümpel. Die Tümpel sind sowohl untereinander als auch mit dem Quellteich in der Höhle verbunden. Syrena birgt die Kelche, die der spanische Anführer bei dem Kampf ins Wasser geworfen hat, um sie unzugänglich zu machen. Sie bringt die Kelche in die Höhle und übergibt sie Jack mit der Auflage, ihre Träne nicht zu vergeuden. Danach kehrt sie zu dem Tümpel zurück, an dem der sterbende Philip liegt und bietet ihm an, ihn zu retten, wenn er sie nur darum bittet.  

Mermaid Kissing Sailor OST

Syrena und Philip küssen sich

Er erfleht ihre Vergebung, weil er es war, der sie gefangen genommen hat. Sie küsst ihn, als sie Philips Wunsch um Vergebung gewährt, durch den Kuss ermöglicht Syrena ihm auch unter Wasser zu atmen. Über ihre Zukunft ist nichts bekannt.

Persönlichkeit & Aussehen

Syrena ist nicht wie die anderen Meerjungfrauen hinterhältig und grausam, sondern ist mitfühlend, zurückhaltend und sanftmütig. Syrena entwickelt auch von Anfang an Gefühle für Philip, da sie merkt, dass er ein guter Mensch mit einem reinen Herzen ist.

Syrena ist 5’7” (1,71m) groß und schlank, sie hat lange braune Haare und grüne Augen.

Einzelnachweise

  1. Dieser Artikel beruht fast ganz von der Kopie von ,,fanfiktion.de/Handbuch Fluch der Karibik" autor Gundolf. Stand 18. 2. 2018