FANDOM


Das Schwert Tritons, so heißt es, wurde einst in Atlantis geschmiedet[1]. Viele begehren es, unter anderem Triton selbst, Edward „Blackbeard“ Teach und Hector Barbossa. Der Legende nach hat das Schwert die Macht, tote Materie zum Leben zu erwecken, zum Beispiel die Takelage eines Schiffes. Es soll aber auch tote Menschen ins Leben zurückholen können.

Geschichte

Mythen umgeben dieses Schwert. Man nimmt an, dass es in der untergegangenen Stadt Atlantis geschmiedet wurde. Wer immer dieses Schwert gebraucht, gebietet damit auch über mystische, überirdische Kräfte, einschließlich des Umstandes, unbelebte Materie – wie zum Beispiel Schiffsteile – zum Leben zu erwecken und zu kontrollieren. Durch unbekannte Umstände ist es in die Hände des berüchtigten Piraten Edward "Blackbeard“ Teach geraten.

Pirates of the Caribbean - Fremde Gezeiten

Blackbeard nutzt die Macht des Schwertes hauptsächlich dazu, andere Schiffe unter seine Kontrolle zu bringen, sie samt verbliebener Crew zu schrumpfen und als Trophäe in Form eines Buddelschiffes in tosendem Meer samt lebendiger Besatzung der Sammlung in seinem Trophäenschrank auf der Queen Anne’s Revenge hinzuzufügen. Auch Piratenkapitäne haben Hobbys …

Ferner ist das Schwert sein wesentliches Kontrollinstrument über die Mitglieder seiner Crew, die nicht Zombies sind. Als seine menschliche Crew unter Jack Sparrows Führung eine Meuterei veranstaltet, hat Blackbeard die Situation ganz schnell unter Kontrolle, indem er mithilfe seines Schwertes die Leinen der Queen Anne’s Revenge gegen die Meuterer einsetzt und sie fesselt. Dabei ist es offensichtlich unerheblich, wie viele Leinen zur Beherrschung der Situation erforderlich sind – die Macht des Schwertes nutzt automatisch die nötigen Taue und fängt auch ungehorsame Leute wieder ein, die schon über Bord gesprungen sind.

Dass sich die Macht des Schwertes nicht allein auf die Taue eines Schiffes beschränkt, zeigt sich, als Teach in Whitecap Bay das Griechische Feuer dazu nutzt, um die Meerjungfrauen in die Netze seiner Männer zu treiben. Dabei steht er an Land, während die Anlage zum Abfeuern des Griechischen Feuers fest in den Bugbereich der Queen Anne’s Revenge eingebaut ist. Unklar ist, wie weit der Inhaber des Schwertes von der gesteuerten Materie entfernt sein darf, um die Macht des Schwertes noch nutzen zu können. Denkbar ist, dass dazu mindestens Blickkontakt notwendig ist.

Blackbeard benutzt das Schwert letztmalig im Kampf gegen Hector Barbossa in der Quellhöhle der Quelle der ewigen Jugend. Die Kontrahenten liefern sich ein wildes Duell, dem – fast beiläufig – Lieutenant Gillette zum Opfer fällt, der von Blackbeard im wilden Schlagwechsel tödlich getroffen wird. Barbossa kann Teach erst überwinden, als dieser durch die Ankunft der Spanier kurzfristig abgelenkt ist. Hector gelingt es, Blackbeard mit seiner vergifteten Klinge eine tödliche Wunde beizubringen.

Nachdem Barbossa Blackbeard besiegt hat (getötet wird Letzterer schließlich durch die Macht der Quelle) reklamiert er das Schwert für sich als Schadensersatz für sein verlorenes Bein und beansprucht auch das Schiff und die Mannschaft für sich. Das Schwert trägt er bei sich, als er an Bord der Queen Anne’s Revenge kommt und sich wieder der Piraterie zuwendet. Er nutzt die Macht des Schwertes, als er Segel setzt, um nach Tortuga zu fahren.

Pirates of the Caribbean – Salazars Rache

Fünf Jahre nach Blackbeards Tod hat Captain Hector Barbossa das Schwert nach wie vor bei sich. Er benutzt es als Blankwaffe im Kampf, gegenüber Captain Jack Sparrow als Drohmittel, als der über Hectors Geliebte Margaret Smyth spricht, aber auch mit seinen magischen Fähigkeiten, um die Black Pearl aus ihrem Buddelschiffsdasein zu befreien und sie zu handlicher Modellgröße heranwachsen zu lassen. Den Rest des Wachstums erledigt dann das Meer als ureigenes Element von Schiffen.

Aussehen und Kräfte

Vom Typ her handelt es sich bei Tritons Schwert mit der kräftigen, massiven und geraden Klinge sowie dem praktisch geschlossenen Griffkorb um ein Breitschwert (auch Pallasch genannt). Sein ganz besonderes Design erhält es durch die durchgehenden Stabilisierungsriefen (oft fälschlich als „Blutrinnen“ bezeichnet) und die abgeschrägte Klingenspitze. Üblicherweise enden diese Riefen etwa eine Handbreit vor der Klingenspitze, die dann wieder glatt ist. Das Schwert Tritons sieht deshalb so aus, als sei die Klinge mittendrin schräg abgeschnitten worden.

Sword of Blackbeard ArtFinal

Ein Breitschwert bzw. ein Pallasch ist eine einschneidige Hiebwaffe, die ihre Wirkung aus dem Gewicht und dem Schliff der Schneide bezieht. Als Stichwaffe eignet sich ein Breitschwert/Pallasch nur bedingt.

In den Griff ist einer der drei Saphire Tritons[2] eingelassen, der der eigentliche Träger der übernatürlichen Kräfte des Schwertes ist.  

Wer das Schwert Tritons besitzt, gebietet über überirdische Kräfte. Es leitet unbelebten Gegenständen mystische Macht zu und erweckt sie damit zum Leben. Insofern ist die Macht des Schwertes nicht auf Schiffe und deren Teile beschränkt, auch wenn die Anwendung in Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten ausschließlich auf Schiffe angewendet wird. Das Schwert baut eine magische Verbindung zwischen seinem Träger und dem beherrschten Gegenstand auf, wodurch der Träger des Schwertes in der Lage ist, dem beherrschten Gegenstand seinen Willen aufzuzwingen, ohne ihn zu berühren. Dadurch ist es auch in der Lage, Schiffe auf Buddelschiffsgröße zu schrumpfen oder diesen Vorgang – dann mithilfe von Seewasser – umzukehren. Letzteres wird in Pirates of the Caribbean – Salazars Rache eindrucksvoll belegt.

Die Tatsache, dass mit dem Schwert das laufende Gut (die Taue, die zur Steuerung der Segel dienen) von einem einzigen Mann bedient werden kann, lässt den Schluss zu, dass es ursprünglich für Calypsos Fährmann gefertigt wurde. Im Extremfall müsste der Captain der Flying Dutchman in der Lage sein, sein Schiff alleine zu fahren. Bei einem Dreimaster wäre dies nur mithilfe einer solchen magischen Manövrierhilfe möglich. Dazu würde auch passen, dass gerüchteweise die Rede davon ist, das Schwert sei auch dazu in der Lage, toten Menschen das Leben zurückzugeben.

Letztere Eigenschaft wird in Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten nicht präsentiert, insofern ist dies nicht als gesichert anzusehen. Sollte es zutreffen, wäre es der endgültige Beweis, dass es sich bei Tritons Schwert ursprünglich um die Seitenwaffe des Fährmanns der Seelen handelt.

Hinter den Kulissen

Es gab Gerüchte – speziell durch das Videospiel „LEGO Pirates of the Caribbean“ genährt – dass Blackbeard das Schwert auch dazu genutzt hat, getötete Crewmitglieder als Zombies wiederzuerwecken. Die Autoren haben jedoch bestätigt, dass die Erweckung zum Zombie mithilfe Schwarzer Magie erfolgt ist und deshalb mit dem Schwert nichts zu tun hat.

Dieses Dementi schließt jedoch nicht aus, dass das Schwert gleichwohl in der Lage ist, Leben in seiner ursprünglichen Form zurückzugeben. In diesem Fall wäre es eben nicht Schwarze Magie, sondern Weiße Magie, die nicht schädigt, sondern ausschließlich hilft.

Einzelnachweise

  1. Did You Know? ...On Stranger Tides edition: Grog Blog
  2. http://www.stitchkingdom.com/disney-pirates-caribbean-stranger-tides-stills-feature-queen-annes-revenge-character-descriptions-15345/

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.