FANDOM


Gouverneur Weatherby Swann (*1672 in England, ✝1729 auf See) ist der Vater von Elizabeth Swann. Er herrscht über die Stadt Port Royal, Hauptstadt der Kolonie Jamaica.

Vergangenheit

Gov&LNorrington

Weatherby Swann und Lieutenant James Norrington.

Weatherby Swann war ein einflussreicher Mann in Großbritannien und wurde 1719[1] von König George I. zum Gouverneur von Port Royal ernannt. Er hatte zu der Zeit schon eine Tochter, seine Frau war vielleicht bei Elizabeths Geburt gestorben. Doch er hat den Schmerz überwunden, da seine Tochter zu einer schönen, jungen Frau heranwächst.

Rolle

Fluch der Karibik

Aus Elizabeth ist nun eine richtige Frau geworden und Weatherby will das sie mit Kapitän James Norrington verheiratet wird. Als Wearherby an einem Morgen in das Zimmer von Elizabeth geht, schenkt er ihr ein neues Kleid, das sie bei der Beförderungszeremonie von James Norrington, der zum Commodore ernannt werden soll anzielen soll. Bei der Zeremonie übergiebt er Norrington sein neues Schwert das von Will Turner geschmiedet wurde. 

Als Jack Sparrow Elizabeth aus dem Wasser gerettet hat sagt Weatherby, das sie in erhängen sollen, als er flüchtet sagt Weatherby zu Norrington: ,,Würdet ihr ihn jetzt erschießen"? 

In derselben Nacht geht Weatherby mit Norrington auf der Fort Charles Festung entlang und er fragt den neuen Commodore, ob er von Elizabeth schon eine Antwort bekommen hat. Gleich darauf hört Norrington Kanonen Schüsse und wirft sich auf Weatherby um ihn zu retten. Die Black Pearl greift mit den untoten die Stadt an und Norrington befiehlt das Weatherby in sein Quartier gehen soll, da er hier nicht sicher ist.

Weatherby Swann during the attack on Port Royal

Nachdem Elizabeth von den untoten Piraten entführt wurde plant Weatherby mit der Royal Navy wie sie sie retten können und er macht sich mit Norrington und Soldaten der Navy auf die Suche nach ihr. Als sie Elizabeth gefunden haben will Weatherby wieder zurück nach Port Royal aber Elizabeth protestiert und sagt, dass sie Will retten müssen. 

Auf Wunsch der Tochter geht Norrington mit vielen Soldaten und Jack Sparrow auf Beiboote während Weatherby mit Elizabeth auf der Dauntless bleibt. Er lässt Elizabeth einsperren, dass sie nicht fliehen kann, um Will zu retten. 

Als sie den Kampf gewonnen haben ist er bei der Galgenstrafe von Jack dabei und nach dem Flucht versuch von Jack und Will sagt er zu Will das er ihm Gnade geboten habe und das er es ihm so dankt, indem er sich mit Jack zusammen tut. Als Elizabeth auch zu Will geht, sagt Weatherby zu den Soldaten das sie die Waffen runternehmen sollen und akzeptiert die Liebe von Will und Elizabeth.

Fluch der Karibik 2

Will und Elizabeth werden von Lord Cutler Beckett vor dem Traualtar für ihre Beteiligung an der Flucht von Jack Sparrow verhaftet. Beckett ist Swann offensichtlich aus mindestens einer früheren Begegnung bekannt.

Als Will von Beckett angeheuert wird, um Jack Sparrows Kompass zu beschaffen, befreit Weatherby seine Tochter aus der Zelle des Gefängnisses von Port Royal, weil er meint, dass auf Will entweder kein Verlass ist oder Wills Rückkehr für seine Tochter keinen Vorteil brächte. Beckett hat ihm gesagt, dass er nur Jack Sparrow begnadigen wird, nicht aber Elizabeth und Will.

Da Beckett mit Will die Abmachung getroffen hat, dass die Anklage gegen ihn und Elizabeth fallengelassen wird, wenn er Sparrows Kompass beschafft, ist das eine glatte Lüge; Beckett will Swann damit dazu zu bringen, selbst zu ungesetzlichen Mitteln zu greifen, wenn der Gouverneur annehmen muss, seiner Tochter ginge es auf jeden Fall an den Kragen. Becketts Rechnung geht auf. Für Swann bleibt daher nur die Alternative, seine Tochter zur Flucht zu überreden, die er bereits mittels des mit ihm befreundeten Captain Hawkins organisiert hat. Doch Hawkins wird durch den für Beckett arbeitenden Mercer vor Swanns Augen umgebracht, der dem Gouverneur auch noch einen von ihm an den König geschriebenen Brief wie ein Verbrechen vorhält und Swann festnehmen lässt.

Ex GovSwann

Weatherby Swann nach der Verhaftung.

Am Ende der Welt

Gouverneur Swann will etwas über die Truhe des Todes herausfinden. Da Beckett ihn nun nicht mehr braucht, lässt er ihn von Mercer töten und behauptet, er wäre nach England zurückgekehrt. Elizabeth trifft ihn auf einem Boot als sie Jack aus Davy Jones' Reich zurückholen. Allerdings kann sie nicht glauben, dass er tot ist und will ihn retten, doch Tia Dalma meint, dass es nicht geht. Sie gibt Norrington die Schuld an seinem Tod und wirft ihm vor, dass er nicht weiß auf welcher Seite er stehe.

Governor Swann Soul

Weatherby Swann in fährt in Davy Jones Locker

Zitat

"Immer noch Governor Swann! Oder denken Sie, ich trage eine Perücke, damit mein Kopf nicht friert?" (Fluch der Karibik 2; zu einem Soldaten, der ihn "Mr. Swann" nannte)

Einzelnachweise

  1. siehe Zeitlinie Fluch der Karibik