FANDOM


Gouverneur Weatherby Swann (*1660[3] in England, ✝1729 auf See) ist der Vater von Elizabeth Swann. Er herrscht über die Stadt Port Royal, Hauptstadt der Kolonie Jamaika.

Biografie[4]

Vergangenheit

Gov&LNorrington

Weatherby Swann und Lieutenant James Norrington

Weatherby Swann war ein einflussreicher Mann in Großbritannien und wurde 1719[5] von König George I. zum Gouverneur von Port Royal ernannt. Er hatte zu der Zeit schon eine Tochter, seine Frau war vielleicht bei Elizabeths Geburt gestorben. Doch er hat den Schmerz überwunden, da seine Tochter zu einer schönen, jungen Frau heranwächst.

Fluch der Karibik

GovMansion2

Weatherby mit Elizabeth in seiner Villa

Aus Elizabeth ist nun eine richtige Frau geworden, und Weatherby wünscht, dass sie Captain James Norringtons Interesse erwidert und ihn heiratet. Als Weatherby an einem Morgen das Zimmer seiner Tochter betritt, schenkt er ihr ein neues Kleid, das sie bei  Norringtons Beförderungszeremonie, der zum Commodore ernannt werden soll, tragen soll. Bei der Zeremonie übergibt er Norrington dessen neues Schwert, das von Will Turner geschmiedet wurde. 

Als Jack Sparrow Elizabeth aus dem Wasser gerettet hat, glaubt Weatherby zunächst, dass er Jack für den Verlust ihrer Kleidung verantwortlich sei und fordert Norringtons Soldaten auf, ihn zu erschießen. Nachdem Elizabeth sich für Jack einsetzt, der sie gerettet hat, entdeckt Norrington sowohl das Brandzeichen als auch die Spatzentätowierung auf Sparrows rechtem Unterarm, was ihn als Piraten Jack Sparrow ausweist. Weatherby Swann verlangt daraufhin, Jack zu hängen. Als Jack fliehen kann, sagt Weatherby zu Norrington: ,,Würdet Ihr ihn jetzt wohl erschießen?" 

In derselben Nacht geht Weatherby mit Norrington auf dem Wehrgang der Festung Fort Charles entlang und fragt den neuen Commodore, ob er von Elizabeth schon eine Antwort bekommen hat. Gleich darauf hört Norrington Kanonenschüsse und wirft sich auf Weatherby, um ihn zu retten. Die untoten Piraten der  Black Pearl greifen die Stadt an, und Norrington befiehlt das Weatherby in sein Quartier gehen soll, da er auf der Mauer nicht sicher sei.

Weatherby Swann during the attack on Port Royal

Weatherby Swann während des Angriffs der untoten Piraten

Nachdem Elizabeth von den untoten Piraten entführt wurde, ist Swann bei der Planung der Royal Navy anwesend, wie sie sie retten können. Später macht er sich mit Norrington und Soldaten der Navy auf die Suche nach ihr. Als sie Elizabeth gefunden haben, will Weatherby wieder zurück nach Port Royal, aber Elizabeth protestiert und sagt, dass sie Will retten müssen. 

Auf Wunsch der Tochter geht Norrington mit vielen Soldaten und Jack Sparrow auf Beiboote während Weatherby mit Elizabeth auf der Dauntless bleibt. Er lässt Elizabeth einsperren, dass sie nicht fliehen kann, um Will zu retten. 

Als sie den Kampf gewonnen haben, ist er bei der geplanten Hinrichtung von Jack dabei und hält Will nach dem von ihm inszenierten Fluchtversuch Sparrows vor, dass er ihm Gnade gewährt habe und zeigt sich enttäuscht, dass er es ihm so dankt, indem er sich mit Jack zusammentut. Als auch Elizabeth sich aus Solidarität neben Will und Jack stellt, befiehlt Swann den Soldaten, die Waffen herunterzunehmen und akzeptiert die Liebe zwischen Will und Elizabeth.

Fluch der Karibik 2

Will und Elizabeth werden von Lord Cutler Beckett vor dem Traualtar für ihre Beteiligung an der Flucht von Jack Sparrow verhaftet. Beckett ist Swann offensichtlich aus mindestens einer früheren Begegnung bekannt.

Als Will von Beckett angeheuert wird, um Jack Sparrows Kompass zu beschaffen, befreit Weatherby seine Tochter aus der Zelle des Gefängnisses von Port Royal, weil er meint, dass auf Will entweder kein Verlass ist oder Wills Rückkehr für seine Tochter keinen Vorteil brächte. Beckett hat ihm gesagt, dass er nur Jack Sparrow begnadigen wird, nicht aber Elizabeth und Will.

Ex GovSwann

Weatherby Swann nach der Verhaftung

Da Beckett mit Will die Abmachung getroffen hat, dass die Anklage gegen ihn und Elizabeth fallengelassen wird, wenn er Sparrows Kompass beschafft, ist das eine glatte Lüge; Beckett will Swann damit dazu zu bringen, selbst zu ungesetzlichen Mitteln zu greifen, wenn der Gouverneur annehmen muss, seiner Tochter ginge es auf jeden Fall an den Kragen. Becketts Rechnung geht auf. Für Swann bleibt daher nur die Alternative, seine Tochter zur Flucht zu überreden, die er bereits mittels des mit ihm befreundeten Captain Hawkins organisiert hat. Doch Hawkins wird durch den für Beckett arbeitenden Mercer vor Swanns Augen umgebracht, der dem Gouverneur auch noch einen von ihm an den König geschriebenen Brief wie ein Verbrechen vorhält und Swann festnehmen lässt.

Am Ende der Welt

Governor Swann Soul

Weatherby Swann fährt in Davy Jones’ Locker

Gouverneur Swann will etwas über die Truhe des Toten Mannes herausfinden. Da Beckett ihn nun nicht mehr braucht, lässt er ihn von Mercer töten und behauptet gegenüber dem ahnungslosen James Norrington, er wäre nach England zurückgekehrt. Elizabeth trifft ihn auf einem Boot als sie Jack aus Davy Jones' Locker zurückholen. Allerdings kann sie nicht glauben, dass er tot ist und will ihn retten, doch Tia Dalma meint, dass es nicht geht. Sie gibt Norrington die Schuld an seinem Tod und wirft ihm vor, dass er nicht weiß auf welcher Seite er stehe.

Persönlichkeit

Weatherby Swann, vermutlich in England aufgewachsen, glaubt fest, dass englische Traditionen, Bräuche und Ideale von britischen Bürgern aufrechterhalten werden sollten, gleich, wo sie im Britischen Empire leben. Er kann sich einen Kommentar zum Anstand englischer Damen nicht verkneifen, als Elizabeth Will im ersten Film erzählt, dass sie in der Nacht zuvor von ihm geträumt hat.

Seine Liebe zu Elizabeth ist Weatherbys wirklicher Schwachpunkt. Beckett erkennt dies schnell oder weiß es möglicherweise noch von früher. Er benutzt Swanns bedingungslose Liebe zu Elizabeth dazu, ihm seine Autorität als Gouverneur und seinen Einfluss bei Hofe abzupressen, indem er ihm die Information gibt, weder Elizabeth noch Will würden begnadigt, auch wenn Will den Kompass liefert, den er von ihm verlangt. Swann geht ihm auf den Leim und riskiert für Elizabeths Freiheit und ihr Leben sein Amt als königlicher Gouverneur einer englischen Kolonie, indem er sie aus dem Gefängnis holt. Damit hat Beckett ihn in der Hand.

Als ihre Sicherheit später erneut (angeblich) bedroht ist, stimmt er widerwillig zu, der East India Trading Company zu helfen in der Hoffnung, dass ihr nichts geschieht. Seine Liebe zu Elizabeth ist größer als seine Sorge um seine soziale Stellung oder sein Sinn für Anstand und Ehre.

Er betrachtet Will Turner nicht als passende Partie für seine Tochter, hat aber der Hochzeit offensichtlich zugestimmt und eine herzliche Beziehung zu seinem künftigen Schwiegersohn entwickelt. Nichtsdestotrotz zeigen seine Handlungen im zweiten Film, dass er Will ohne mit der Wimper zu zucken opfern würde, um Elizabeths Wohlergehen sicherzustellen.

Aussehen

Weatherby legt sehr viel Wert auf seine große Perücke da diese Wohlstand und den Status als Gouverneur repräsentiert, seine echten Haare sind kurz und ausfallend. Er trägt immer eine stattliche Kleidung mit einem Halstuch. Er besitzt eine grüne, blaue und rote Jacke sowie diverse Hemden.

Hinter den Kulissen

  • Darsteller Jonathan Pryce wird von Lutz Riedel synchronisiert.
  • Im ursprünglichen Drehbuchentwurf zu Fluch der Karibik hatte Weatherby Swann eine viel kleinere Rolle und sollte die Reise auf der Suche nach Elizabeth nicht mitmachen; auch im finalen-Kampf sollte er nicht dabei sein.
  • In Am Ende der Welt wurden die zwei Szenen ,,It's A Two-Part Plan" und ,,Swann Song" mit Weatherby Swann aus dem endgültigen Film entfernt.

Zitate

"Immer noch Governor Swann! Oder denken Sie, ich trage eine Perücke, damit mein Kopf nicht friert?"
— Weatherby Swann zu Carruthers in Fluch der Karibik 2


Einzelnachweise

  1. Er trägt in Fluch der Karibik 2 (Einführungszene in Port Royal) einen Degen.
  2. In der entfallenen Szene ,,Lizzy Gets Her Gun".
  3. Siehe Zeitlinie Fluch der Karibik.
  4. Dieser Artikel beruht teilweise auf der Kopie aus fanfiktion.de/Handbuch Fluch der Karibik (Autor Gundolf). Stand 20. März 2018
  5. siehe Zeitlinie Fluch der Karibik