FANDOM


Die Whitecap Bay, auch Gewässer der Meerjungfrauen genannt, ist eine große Bucht, die auf einer namenlosen Insel am Rand der Karibik liegt. Sie gilt als einer der wenigen Orte auf dieser Welt, an denen Meerjungfrauen leben und anzutreffen sind. Sie ist nur auf sehr wenigen Karten überhaupt verzeichnet, darunter die Mao Kun Karte. Nach dem dortigen Eintrag könnte die Insel zu den Turks- und Caicos-Inseln gehören, die den äußersten nordöstlichen Rand der Karibik darstellen. Sicher ist dies jedoch nicht, da die Mao Kun Karte nicht mit den Parametern handelsüblicher Seekarten vergleichbar ist.

Geschichte

Die Whitecap Bay ist seit Jahrhunderten hauptsächlich dafür bekannt, dass sich an diesem Ort Meerjungfrauen versammeln. Meist geschieht dies in der Absicht, vorüberfahrende Schiffe und Seeleute anzugreifen. Die Geschichten, die über diesen mystischen Ort erzählt werden, erfüllen das Herz eines jeden Seemanns mit Furcht und Schrecken, selbst wenn es sich nur um eine kurze Erwähnung handelt.

In der Bucht gibt es nur ein Gebäude, das von Menschenhand errichtet wurde: Einen Leuchtturm und die dazugehörigen Pieranlagen. Das Leuchtfeuer ist eine Anlage englischer Herkunft und besteht aus der Lampe sowie einer konvexen Linse, die das in der Lampe erzeugte Licht konzentriert und auf die See leitet. Die Linse ist beweglich und kann z. B. auch auf die Bucht selbst ausgerichtet werden Die Lampe ist eine Walöllampe, die über eine Dosierungsanlage aus einem riesigen Tank gespeist wird.

Der alte Leuchtturm diente bis zu seiner Aufgabe als Seezeichen und Einfahrtslicht für den kleinen Hafen. Wann er aufgegeben wurde, ist nicht näher bekannt, ebenso die Umstände die zum Verlassen führten. Seine Existenz beweist, dass es wenigstens einen Versuch seitens der Engländer gegeben hat, die Bucht zu zivilisieren. Die Tatsache, dass der Leuchtturm aufgegeben wurde, beweist aber auch, dass dieses Unterfangen offensichtlich unmöglich war.

Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten

Die Whitecap Bay ist Ziel zweier Expeditionen, die der Royal Navy und die des legendären Piraten Edward „Blackbeard“ Teach. Beide Expeditionen laufen die Bucht an, um mindestens eine Träne einer Meerjungfrau zu erlangen. Die Träne wird benötigt, um das lebensverlängernde Ritual an der Quelle der ewigen Jugend durchzuführen.

Blackbeard erreicht die Bucht als Erster in der ersten Neumondnacht des Sommers 1750. Laut Angelica Teach ist der Zeitpunkt ist günstig gewählt, denn der erste Sommerneumond ist der Beginn der Paarungszeit der Meerjungfrauen. Es werden nach ihrer Einschätzung als mehr als genug vorhanden sein, um wenigstens eine Meerjungfrau zu fangen.

Weil menschengemachtes Licht und Menschenfleisch Meerjungfrauen anlockt, zwingt Blackbeard die entbehrlichsten (oder aufsässigsten) Crewmitglieder – Scrum, Philip Swift, Derrick, den Proviantmeister, Ezekiel und den Schiffsjungen – dazu, unter Aufsicht des Zombies Gunner in einem Boot in die Bucht hinaus zu pullen. Salaman, der Techniker, setzt den Leuchtturm in Betrieb und lenkt das Licht auf das Köderboot. Gunner befiehlt Scrum, zu singen. Er zögert etwas, dann stimmt der den Shanty „Mein tapfrer Seemann hold“ an. Er muss eine gute Stunde singen, bis Tamara, die Clanchefin des Whitecap-Bay-Clans, am Boot auftaucht. Sie setzt Scrums Gesang – wesentlich melodischer – fort, was weitere Meerjungfrauen anzieht. Die Meereswesen versuchen, die Seeleute dazu zu verführen, sie zu küssen. Als Scrum es gegen den Rat von Philip tatsächlich tut, zeigt sie ihm ihre wahre Form – sie wird zu einem riesigen Fisch mit schrecklichem Gebiss. Ein heftiger Kampf bricht aus, als die Meerjungfrauen über das Boot springen und dabei versuchen, die Männer hinauszuwerfen und unter Wasser zu zerren.
830px-WhitecapBayOSTProfile

Whitecap Bay

Blackbeard steuert die Queen Anne’s Revenge mit Tritons Schwert fern und versucht, die Meerjungfrauen mit Feuerstößen aus der Abschussanlage für Griechisches Feuer an Land zu treiben, wo die an Land zurückgebliebenen Männer sie mit Netzen einfangen sollen. Die Meerjungfrauen wehren sich, indem sie die Männer mit Seetanglassos fesseln und ins Meer ziehen. Der Angriff kann erst von Captain Jack Sparrow gestoppt werden, indem er den Leuchtturm sprengt. Die Meerjungfrauen flüchten oder werden von den Trümmern erschlagen. Eine jedoch wird von einem Trümmerteil nur eingeklemmt und kann gefangen genommen werden: Syrena.

Bei Tageslicht und verschlechtertem Wetter erreicht die HMS Providence unter dem Kommando von Captain Hector Barbossa die Whitecap Bay. Während er und Lieutenant-Commander Groves den Leichnam einer Meerjungfrau untersuchen, greifen die Meerjungfrauen erneut an und attackieren die vor der Küste liegende HMS Providence. Groves will zurückkehren, um die Besatzung zu retten, aber Barbossa lehnt ab und gibt vor, das Schreien der Männer an Bord als Geschrei von nistenden Möwen zu identifizieren. Letztlich weiß er, dass der Landungstrupp, der aus weniger als der Hälfte der Besatzung besteht, den an Bord gebliebenen Männern nicht entscheidend helfen kann: Wenn schon die deutlich zahlreichere Crew an Bord keine Chance gegen die Meerjungfrauen hat, dann der kleinere Landungstrupp erst recht nicht. Sie müssen zusehen, wie die HMS Providence von den Meerjungfrauen mit Mann und Maus versenkt wird. Die verbliebenen Männer des Navy-Schiffes setzen ihren Weg zur Quelle der ewigen Jugend zu Fuß fort.

Es ist unbekannt, ob seither je wieder Menschen die Whitecap Bay betreten haben.

Meerjungfrauen

Meerjungfrauen sind Frauen, die auf der Arche Noah keinen Platz fanden und lernten, im Wasser zu leben wie Fische. Der Kuss einer Meerjungfrau lässt den Geküssten nicht ertrinken. Sie werden auch als Nixen, Sirenen, Fischweiber oder Wassergeister bezeichnet.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.